woman relaxation relaxing morning
KR 10-1 Leben in Beziehungen

1 Leben in Beziehungen – Einführung

Robinson Crusoe, die Hauptperson in Daniel Defoes gleichnamigen Roman (eigentlich auch die einzige Person darin), lebt als Schiffbrüchiger auf einer einsamen Insel. Schon bald beginnt er, Beziehungen zu den Dingen aufzubauen. Lustigerweise klärt er auch Besitzverhältnisse (als einziger Mensch auf der Insel…

1) …. ein Leben allein auf der Insel: Robinson Crusoe

Referatmöglichkeit: Wenn Du magst, gerne liest oder Filme schaust kannst du ein Kurzreferat über Robinson Crusoe halten. Bestimmt findest du Textstellen oder Filmsequenzen, die Robinsons Beziehungen zu den Dingen und Tieren zeigen (vgl. Methode: Ein Buch / einen Film vorstellen).

Für uns Menschen, so scheint es, ist ein Leben ohne Beziehungen nicht möglich.

2) Beziehung zu Dingen und Menschen

Aufgabe 1: Schreibe einmal Dinge auf, mit denen du dich tätglich umgibst. Danach bringe die Dinge in eine Rehenfolge. Was bedeutet dir am meisten, was weniger... Betrachte das, was dir am wichtigsten erscheint: Warum? Begründe.
Aufgabe 2: Nun geht es nicht um Dinge. Notiere, mit welchen dir wichigen Menschen du zusammen kommst. Finde Namen für die Art der Beziehungen (Freund*in, bester Freund, Kollege*in...)
Aufgabe 3: Schau dir die Arten der Beziehungen an und beschreibe sie. Gibt es Gemeinsamkeiten, Grundlagen für alle guten zwischenmenschliche Beziehungen?

Du hast dich beschäftig mit deinen Lieblingsdingen und mit deinen zwischenmenschlichen Beziehungen. Was fällt dir auf?

***

Bei den Dingen ist bestimmt bei vielen von euch das Smartphone an die erste Stelle gerückt. Warum? Geht es hier auch um Beziehungen, Kontaktmöglichkeiten, social Media? Vielleicht ist es deswegen für viele so wichtig als „social decice“?

War ws für sich etwas anderes? Warum?

Zurück zum „social Smartphone“:

Aufgabe 4: Siehst du Unterschiede in der Begegnung mit anderen Menschen per Smartphone oder "in real life"?

3) Gruppen und Gruppenverhalten

Aufgabe 5: Überlege mal, in welchen Gruppen du dich bewegst. Gibt es spezifische Verhaltensweisen, ungeschriebene Gesetze, Erwartungen an die Gruppenmitglieder, die dein Verhalten beeinflussen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.