cliffs in sea near coast at sunset
KR 08-1 Mensch und Gott - eine einzigartige Beziehung

3 Abstrakte Gottesvorstellungen: Gott ist drei…

„Gott ist dreifaltig“ – das hast du bestimmt schon mal gehört, oder?
Arbeite mit den Buchseiten 168 bis 170.

1) Dreifaltigkeit

Dreifaltigkeit heißt „Trinität“. Hast du eine Ahnung, warum die Frau an Neos Seite im Film „die Matrix“ „Trinity“ heißt?

Aufgabe 1: Erkläre die „Dreifaltigkeit“, mit der Christen sich den einen Gott vorstellen.

2) Spiegeldreieck

Aufgabe 2: Beschreibe den Aufbau des „Spiegeldreiecks“ und erkläre dessen symbolische Aussage über Gott.

3) Dreihasenfenster in Paderborn

Aufgabe 3: Das „Dreihasenfenster“ in Paderborn. Erkläre das Besondere am Wahrzeichen des Paderborner Doms.

4) Das „Dreigesicht“ aus dem 17. Jahrhundert

Aufgabe 4: Künstler haben sich immer wieder daran gemacht, die „Dreifaltigkeit“ Gottes darzustellen. Beschreibe dazu das Bild auf der Seite 170.

5) eigene Gestaltung

Hier hast du zwei Aufgaben zur Wahl:

Recherchiere im Internet nach Bildern zur „Trinität“ und zur „Dreifaltigkeit“. Sammle die Bilder in einer Präsentation.

ODER:

Gestalte ein eigenes Bild zum Thema. Überlege, wie du darstellen kannst, dass Gott zugleich „eins“ und „drei“ ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.