Cloudcomputing Konzept mit Kreide auf Tafel
Tutorial

01 Was ist „Cloud-Computing“

Bevor du weiterliest, schau dir mal dieses kurze Video an:

Cloudcomputing hat die Computerwelt revolutioniert. Vieles wird klar, wenn wir uns „alte Modell“ anschauen und mit dem „neuen Modell“ vergleichen.

altes Modell
(meine Workstation)
Neues Modell
(meine Cloud)
Ich habe einen tollen Computer mit viel Arbeitsspeicher und einer großen Festplatte.Mein Gerät (Handy, Tablet, Laptop) muss nicht viel können. Es ist eine „Fernbedienung“ für die Cloud.
Ich habe mir Programme gekauft.Ich nutze die Programme, die mir in der Cloud zur Verfügung stehen.
Meine „Officecloud“ bietet mir alle Programme, die ich im Büro brauche.
Dazu kann ich heruntergeladene Apps benutzten, aber auch im Internetexplorer (Chrome…) arbeiten: Anmeldung unter www.office.com
Meine Dateien sind auf meinem Gerät gespeichert – per E-Mail kann ich Kopien meiner Dateien verschicken.Meine Dateien liegen in der Cloud. Von allen Geräten kann ich überall über das Internet darauf zugreifen. Dazu muss ich meine E-Mailadresse und das Passwort griffbereit haben.
Ich kann diese Dateien mit anderen teilen: Wir können mit mehreren an einer Datei gleichzeitig arbeiten.
Ich muss meine Kollgen*innen persönlich treffen, um Absprachen zu treffen.Wir können Videokonferenzen starten und uns Face-to-Face treffen. Das geht sogar mit einer ganzen Klasse.


Kannst du das?

Folgendes solltest du können und jetzt üben. Keine Sorge, dafür gibt es Tutorials auf dieser Seite:

  • Ich kann mich einloggen.
  • Ich kann Dateien erstellen und in der Cloud (!) speichern.
  • Ich kann lokale Dateien in meine Cloud verschieben.
  • Ich ordne meine Dateiablage: Ordner und informative Dateienamen.
  • Ich lösche lokale Dateien, nachdem ich sie in der Cloud gesichert habe.
  • Ich logge mich komplett aus, damit das Tablet für den Nächsten wie unbenutzt ist. Dazu muss ich mich aus allen (!) Microsoft-Apps abmelden (in der App oben links klicken, „Einstellungen“ suchen und abmelden).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.