photo of pyramid during daytime
KR 07-2 Die Bibel entdecken - vom Alten zum Neuen Bund

KR 07-2/3. Exodus: Aufbruch und Befreiung – Moses

1) Du hast schon gelernt: Noah

Nach der Sintflut, so erzählt die Bibel, schloss Gott ein erstes Bündnis mit Noah und mit den Menschen. Gott gab ein Versprechen: „Nie wieder werde ich Gewalt über Menschen oder Tiere ausüben. Der Regenbogen am Himmel ist unser Zeichen dafür“.

Diese Geschichte ist ein großer Schritt. Lange haben Menschen gedacht, dass Gott die Menschen straft und Unheil über sie bringt. Seit dieser Geschichte ist klar: Gott tut so etwas nicht (mehr). Egal, wie du dir Gott vorstellst – aus jüdischer und christlicher Sicht ist es kein strafender Gott.

2) Die Moses-Geschichte: Inhalt

Und wieder gibt es eine Geschichte, die Grundlegendes zwischen Gott und Mensch klärt: die Mosesgeschichte, genauer: Die Befreiung des Volkes Israels aus der Sklaverein in Ägypten (EXODUS).

Aufgabe 1: Schreibe die Überschrift "die Mosesgeschichte" in dein Heft.
GU (Kinder im gemeinsamen Unterricht): Nachdem das Volk Israel in Ägypten lange leiden musste, konnte Moses es mit Gottes Hilfe erlösen. Am Ende stehen die 10 Gebote - 10 wichtige Leitsätze, die die Menschen befolgen sollten.

a) Ein Song zum Einstieg

Aufgabe 2: Genieß erst mal folgenden Song. Welche Version gefällt dir am besten?

Kannst du dich an die Geschichte von Moses in Ägypten erinnern? Hier findest du den Liedtext zu „Go down“ Moses. Der hilft dir auf die Sprünge! Du kannst das Lied auch mal für dich mitsingen (;-).

b) ein Lückentext – die ganze Geschichte

Aufgabe 3: Hier findest du einen Lückentext zur Mosesgeschichte. Löse und schreibe das Ergebnis in dein Heft.

3. Ein paar Details…

a) Moses – Königssohn oder Sklave?

Die Israelitische Mutter hatte Moses am Fluß Nil ausgesetzt, weil der ägyptische Pharao alle Neugeborenen umbringen lies. Für die Mutter war es der einzige Weg, ihr Kind vor dem sicheren Tod zu retten. Gleichzeitig war die Idee natürlich ein Wagnis: Was würde mit Moses geschehen?

Eine Tochter des Pharaos fand Moses am Flußufer und nahm ihn auf. So wuchs er am Hofe des Königs heran. Moses war beides: Sohn des versklaven Volkes und Sohn des Pharaos.

Und doch: Sein Herz schlug für die Israeliten und gegen das Unrecht, das man diesem Volk antat. Er hätte auch sein Leben am Hof genießen können – dann wäre die Geschichte anders ausgegangen…

b) Moses erhält seinen Auftrag: Am Dornenbusch

Als Moses einen ägyptischen Aufseher erschlagen hatte, weil dieser einen Sklaven tötete, musste Moses fließen.

Und dann sah Moses einen brennenden Dornenbusch und Gott sprach durch diesen hindurch: Moses sollte sein Volk in die Freiheit führen.

Was für ein Auftrag! Wie sollte das denn gehen?

c) die 10 Plagen: Der Pharao hat noch eine Chance

Moses konnte mit dem Pharao sprechen, immerhin war er ja am Königshof groß geworden.

„Lass mein Volk ziehen“ in die Freiheit, bat er. Als der Pharao immer wieder ablehnte, kündigte Moses 10 Plagen an und jedesmal hatte der Pharao die Möglichkeit, seine Meinung zu ändern. Doch der Pharao blieb sturr…

Aufgabe 4: Recherchiere im Internet nach den 10 Plagen und schreibe sie in dein Heft. Überschrift: "Die 10 Plagen".

d) durch das Meer

Es kam, wie es kommen musste. Der Pharao hatte kein Einsehen, Gott schickte einen „Rachengel“, der alle ägyptischen Babies tötete. Eine direkte Antwort auf den Mord des Pharaos gegen die israelitischen Kinder.

Moses zog mit seinen Leuten los, die ägyptischen Soldaten hinterher. Am Meer scheint die Flucht zu scheitern. Doch Gott bemächtigt Moses und sein Volk dazu, das Meer zu spalten und trockenen Fußes hindurch zu gehen.

Über die ägyptischen Soldaten schlug das Meer wieder zusammen…

e) das gelobte Land – in Stein gemeißelt: Ein Bündnis mit Gott

Und nach 40 Jahren Wanderschaft, so heißt es, erreichte das Volk Israel „das gelobte Land“.

Auf dem Berg Sinai erhielt Moses die 10 Gebote – ein neuer Bund mit Gott.

Aufgabe 5: Recherchiere zu den 10 Geboten im Internet. Unter der Übeschrift "die 10 Gebote" schreibe sie in dein Heft.

Filme dazu (wenn du Zeit und Lust hast)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.