woman working with laptop with inspirational inscription
Aktuell, Inf 06-0

Inf 06-0.3 Mein digitales Unterrichtsheft mit Word

Im Informatikunterricht arbeiten wir wie die Profis! Mit der App „Word“ kannst du wunderbar dein digitales Unterrichtsheft führen. Dabei lernst du, wie Überschriften markierst, Tabellen und Bilder einfügst. Eigentlich entsteht dein eigenes Unterrichtsbuch!

Aufgabe 1: Lege mit Onedrive Ordner für deine Unterrichtsfächer an - evtl. sortierst du deine Dokumente schon ein. Den Informatikordner teile bitte mit deiner Nachbar*in.
Ordnung mit Onedrive, Ordner mit Partner*in teilen
Aufgabe 2: Beginne dein Unterrichtsbuch mit der App „Word“. Lege die Titelseite an (Fach, Klasse, Namen, evtl. Bild).
Aufgabe 3: Füge die ersten Überschriften ein: Praktisches arbeiten - arbeiten in der Cloud/welche Apps kann ich nutzen?
Deckblatt und Überschriften in Word, vorher unter „Ansicht“ die Option „Überschriften“ wählen
Aufgabe 4: Speichere die Datei im geteilten Informatikordner unter dem Namen: Inf06 - Unterrichtsbuch - eure Namen.
Aufgabe 5: Baue die Tabelle „Arbeiten in der Cloud“ (Einfügen -> Tabelle) nach und füge die Stichpunkte unter „Welche Apps kann ich nutzen“ ein.
hand using stylus pen for touching the digital tablet screen
Aktuell, Informationssysteme, Inf 06

Inf 06-1 Informatiksysteme

In diesem Kapitel beschäftigen wir uns mit „Informatiksystemen“ – mit grundlegenden Begriffen und Vorgängen in unseren IT-Geräten („IT“ bedeutet „Informationstechnologie“).

Aufgabe: Lege in deinem digitalen Unterrichtsheft (Worddokument) die großen Überschriften an:
  1. Informationssysteme

1.1 EVA-unsere „schlauen“ Maschinen

1.2 Hardware und Software

1.3 Datenstrukturen, Dateiablage

1.4 „Cloud“ – Benutzerkonten und Sicherheit


von der Lochkarte zum Computer
girl writing mathematics school
Aktuell, Englisch-GK 05

E-GK 05 – Unit 2: This is my school


vocabulary


grammar

colorful fruits and vegetables placed on counter in local market
Aktuell, 3 Verwendungen von Musik, Musik 08

MU 08-1 | Musik und Markt

Zum Thema “Musik und Markt” müssen wir nicht nach dem Wort Musik fragen – aber nach dem “Markt”: Was ist ein Markt?

Ein Markt ist ein Ort, an dem ein bestimmtes Produkt oder eine Vielfalt an Waren angeboten, beworben und meistens gegen Geld getauscht (verkauft) wird. Ziel eines Marktes ist es, die Ware möglichst attraktiv darzustellen und möglichst viele Verkäufe abzuschließen, um möglichst viel Umsatz und Ertrag zu erzielen. Früher waren Märkte bestimmte Orte, die Digitalisierung bringt den Markt zu uns nach Hause auf die Bildschirme.

ein Versuch einer Definition des Wortes “Markt”
HerstellerProduktVerkäuferKunde
  • In dieser Unterrichtsreihe prüfen wir uns mal als “Kunden”: Welche Musikware konsumierst du? Wie bezahlst du für diese Ware und was unternimmt der Markt, um dich als Kunden zu gewinnen?
  • Wir schauen auf ein wichtiges Phänomen: Der Starkult. Wie wird eine Musiker*in zum Star? Was bedeutet das im Leben einer Künstler*in?
  • Und es geht auch um eine bekannte Produktionstechnik, mit der Altes zu Neuem verarbeitet wird: Copy and Paste (Kopieren und Einfügen).
  • Und schließlich schauen wir uns das Thema Marketing im Musikgeschäft genauer an und starten ein eigenes Projekt.

Also los!

photography of rainbow during cloudy sky
Aktuell, Religion 08, 4 Jesus als Christus

KR 08-2 Anders sehen und handeln lernen – Jesu Botschaft vom Reich Gottes

Ohne Zweifel hat Jesus durch sein Leben von ca. 0-33 n.Chr. die Welt verändert. Er gehört zu den ganz Großen, von dem man auch gut 2000 Jahre später noch spricht. Vor allem hat er die Menschen – damals wie heute – inspiriert: Er hat Menschen hinausgehoben aus ihrem Alltag und aus ihren Sorgen. Er hat ihnen einen „Geschmack des Göttlichen“ gegeben.

Dabei war Jesus kein Wissenschaftler, der mit spannenden Theorien die Menschen be-lehrte. Er war ein Lehrer, der zum Nachdenken und zum Nachspüren einludt und sie be-geisterte. Wenn er sprach, sprach er direkt in die Herzen der Menschen mit seiner berühmten Bergpredigt und mit seinen Gleichnissen.

Ebenso wird berichtet, dass er durch konkrete Taten gesprochen hat – er hat „Wunder“ vollbracht und seine eigene Auferstehung ist für alle Glaubenden ein unerklärliches Geheimnis: Wenn Gott die Kraft ist, die den Kosmos und das Leben hervorgebracht hat und jederzeit ernährt, ist das möglich…

Und schließlich schauen wir auf Menschen, die diese Botschaft weitergeben und sie ganz lebendig spüren und leben.

woman wearing white high top shoes
Aktuell, Englisch-GK 08

E-GK 08 – Unit 2: Teens in the midwest


vocabulary


grammar