man in white thobe holding white stick
KR 06-4 Was der Zeit ihren Rhythmus gibt - Fest die wir feiern

KR 06-4/2. Jeden Sonntag eine Feier – zum Gottesdienst

Viele Menschen kommen zu den großen Festtagen in die Kirche: Die Gottesdienste zu Ostern oder Weihnachten gehören einfach dazu. Aber auch viele, besonders wenn sie gut mit der Gemeinde verbunden sind, gehen jeden Sonntag feiern: Der Sonntag ist ein Feiertag und oft gehört der Gottesdienst dazu.

Aufgabe 1: Schreibe folgende Überschrift in dein Heft: „Jeden Sonntag eine Feier - zum Gottesdienst“.

1) Wie kommt es, dass der Sonntag ein Feiertag ist? Ein jüdisches Erbe: der Schabbat

Verglichen mit unserem Christentum ist das Judentum eine viel ältere Religion und die Christen haben damals einige Traditionen übernommen. Dazu gehört auch die Feier des Schabbats. Diese Feier, die bei uns zum „Sonntag“ wurde, hat ihren Ursprung in der Bibel – genauer gesagt: In der Schöpfungsgeschichte.

Aufgabe 2: Überschrift „Ein jüdisches Erbe: Der Schabbat“. Informiere dich hier über den jüdischen Schabbat und fasse zusammen.
Aufgabe 3: In der biblischen Schöpfungsgeschichte wird der „siebte Tag“ besonders beschrieben. Lies hier nach und fasse zusammen, warum der Sonntag (oder Schabbat) ein freier Tag sein soll.

2) Was genau wird im Sonntagsgottesdienst gefeiert?

Wer zu Weihnachten in die Kirche geht weiß, dass die Geburt Jesus gefeiert wird. Wer zu Ostern die Messfeier besucht weiß, dass es um die Feier der Auferstehung geht. Aber was wird jeden Sonntag gefeiert?

Aufgabe 4: Schau dir das Video genau an und finde heraus, was Christen jeden Sonntag im Gottesdienst genau feiern. Notiere unter der Überschrift „Was Christen jeden Sonntag feiern“.

3) Wie läuft ein Sonntagsgottesdienst ab?

Ein Gottesdienst hat vier große Abschnitte: die Eröffnung, den Wortgottesdienst, die Eucharistiefeier und die Entlassung. Irgendwann kommen die dir bekannten Dinge vor: Gabenbereitung, Fürbitten, Kyrie…

Ablauf der heiligen Messe
Aufgabe 5: Hier findest du den gesamten Ablauf eines Sonntagsgottesdienstes mit seinen 4 Hauptteilen. Erstelle eine Liste:
  1. Eröffnung: Einzug und Begrüßung, Schuldbekenntnis und Kyrie…
  2. Wortgottesdienst: Lesung, …
  3. Eucharistiefeier: …
  4. Entlassung: …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.