Grammar

reported speech

Es gibt die direkte und die indirekte Rede – jemand spricht direkt oder jemand erzählt, was der andere gesagt hat. z.B.:

  • direkte Rede, Peter spricht: „I love my holidays – they are so cool!“
  • indirekte Rede, ich erzähle, was Peter gesagt hat: „Peter said, that he loved his holidays – they were so cool.“

Schauen wir uns mal an, was grammatikalisch im Übergang von der direkten Rede in die indirekte Rede passiert:

  • I love my holidays -> he loved his holidays. I/my wird zu he/his. Klaro, oder? Peter sagt „Ich liebe meine Ferien“ und ich sage „Er liebt seine Ferien“. => Anpassung der Person
  • love my holidays -> he loved his holidays. Love wird zu loved. Auch das ist klar. Wenn ich erzähle, was Peter gerade gesagt hat, ist es ja schon Vergangenheit. => Anpassung der Zeitform in die Vergangenheit (backshift).

Nochmal das Beispiel zum Mitdenken – achte auf die Anpassung der Person (fett gedruckt) und auf den zeitlichen backshift (unterstrichen):

  • direkte Rede, Peter spricht: „I love my holidays – they are so cool!“
  • indirekte Rede, ich erzähle, was Peter gesagt hat: „Peter said, that he loved his holidays – they were so cool.“
  • (-> into your document) Copy the examples from page 173.
  • (-> into your document) Do the 6 test yourself sentences.
  • (-> into your document) Practice this and write the correct sentences into your document.
  • (-> into your document) Now write 10 new examples like this: Peter: „I like my shoes“ – „Peter said, that he liked his shoes“:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.