unhappy latin american woman with laptop
E-GK 10-4 Unit 3: New Zealand news, Allgemein

1. Station 1: A letter to an agony aunt (p. 52-55)

1) lesson one

a) introduction: Agony aunt?

task 1: The agony aunt? What the hell is that? Let’s start with two definitions. Can you find a good German word for it?
  • the anony aunt: A person you can call or write to when you are in agony.
  • agony: a very strong form of (mental) pain or problems
task 2: What do you think, why people write letters to an agony aunt? What kind of problems can you think of?

b) reading the text

Clara‘s problem…

task 3: Let’s read the first letter on page 52. Clara writes about her problems. What is she concerned about? Which advice would you give?

read & prepare

task 4: Read both texts (question and reply) and note all the new words or phrases. Let‘s clarify the vocabulary after that. Don‘t fool yourself (;-).

exercises

task 5: Do the exercises 3 till 5.

2) Lesson two: Past tenses (simple, progressive, perfect)

https://www.englisch-hilfen.de/en/grammar/past_tenses_contrasted.htm

Übungen „tenses contrasted“ bei englisch-hilfen…

3) time for vocabulary

Copy the vocabulary unit 3, station 1 into your exercise book.
Now you can practice:
black branches dawn drama
Allgemein, klassische Werke, MU 07-3 Rund um die Stimme

4 Lied und Emotion – dramatischer Liedgesang (Erlkönig)

Hier geht es um ein ganz bekanntes Gedicht von Johann Wolfgang von Goethe: „der Erlkönig“. Genauer genommen ist es eine Ballade – eine gedichtete (schaurige) Geschichte.

Wir wollen zunächst das Gedicht verstehen und dann ganz viele künstlerische Umsetzungen ansehen und diskutieren. Und selbstverständlich wagen wir uns auch daran, die Ballade lebendig zu gestalten.

Schließlich hören wir Franz Schuberts Komposition: Ein Klavier und ein Sänger/eine Sängerin tragen die Ballade vor und es ist schon spannend, wie Schubert uns in eine besonders schaurige Stimmung hineinholt.

1) Die Ballade vom Erlkönig verstehen

Zunächst schau dir den Text an, den du hier findest und auch später noch brauchst.

Aufgabe 1: Lies den Text aufmerksam durch. Lass uns dann gemeinsam besprechen, worum es in diesem Gedicht eingentlich geht.
Aufgabe 2: Markiere auf dem Textblatt die Texte der 4 verschiedenen Personen in vier Farben. 
Aufgabe 3: Charakterisiere die 4 Personen (Erzähler, Vater, Sohn, Erlkönig).

2) Beispiele für die künstlerisch-musikalische Umsetzung

An dem Gedicht haben sich viele versucht: Sprecher, Zeichner, Commedians und Sänger.

Aufgabe 4: Während du die Beispiele durchhörst und durchschaust - a) welche Umsetzung gefällt dir am besten? Und b) welche Umsetzung kommt am nächsten an die Stimmung des Gedichts heran. Und c) In welchem Beispiel sind die 4 Personen im Gedicht am besten herausgearbeitet?

a) gesprochen

I

b) Vom Gedicht zum Song

b) spannende und schaurige Bilder

c) aus der Commedy-Ecke


3) Unser eigener dramatischer Vortrag

Jetzt seid ihr dran (;-).

Aufgabe 5: Ein Gedicht, 4 Personen... Setzt euch zu viert zusammen und probiert mal aus, das Gedicht sprachlich zu gestalten.
Aufgabe 6: Nehmt euer Gedicht mit der Garage-Band auf.
Aufgabe 7: Nutzt die Möglichkeiten, mit der Garage-Band Geräusche und Effekte hinzuzufügen.

Hier ein Beispiel von mir… Entdecke die Möglichkeiten.

Aufgabe 8: Stellt euer Ergebnis vor.

4) Der Komponist Franz Schubert

Franz Schubert hat im Jahre 1815 ein Lied komponiert: Der Erklönig – vorgetragen von Klavier und Stimme.

Dieses bekannte Kunstlied von Franz Schubert ist eine kleine Minioper und verlangt dem Sänger vieles ab. Das Video oben zeigt sehr schön die Handlung im Lied.

Aufgabe 2: Schau dir das Video an. Beschreibe die Musik unter der Überschrift: "Franz Schubert: Der Erlkönig". Erläutere die Stimmung in diesem Lied und notiere, wie musikalisch diese Stimmung erzeugt wird.

Und nun eine legendäre Aufnahme mit dem Sänger Dietrich Fischer-Dieskau.

Der Sänger spielt eigentlich 4 verschiedene Personen in diesem Musikstück.

Aufgabe 3: Beschreibe, wie der Sänger stimmlich den Charakter der vier Personen zeichnet.
Aufgabe 4: Höre das Lied noch mal. Du wirst Worte finden, die der Sänger besonders gestaltet. Unterstreiche sie und notiere, auf welche besondere Weise der Sänger diese Worte musiziert.